REISEBÜRO NEUMANN: 25-JÄHRIGES FIRMENJUBILÄUM UND NEUERÖFFNUNG

neueroeffnung_reisebuero_neumannDas Reisebüro Neumann machte sich und vor allem seinen Kunden zum Firmenjubiläum Ende August ein großes und schönes Geschenk: Die neuen Büroräume in der Lauenburger Str. 5 in Schwarzenbek sind hell und modern ausgestattet und bieten viel Platz und Wohlfühl-Atmosphäre. Beratungen und Buchungen können nun mit Hilfe neuester Technik wie Beamer und Flat-Screen präsentiert und durchgeführt werden.

Weiter lesen

Verkaufsoffener Sonntag mit Bauernmarkt

traktor_300Der verkaufsoffene Sonntag lockte am 11. Oktober 2015 von 13 bis 18 Uhr viele Besucher in die herbstlich dekorierte Innenstadt. Ein strahlend blauer Himmel, zahlreiche Attraktionen, sowie Angebote der Einzelhändler sorgten für eine gute Stimmung. Wem es trotz Sonnenschein etwas kalt wurde, der konnte sich mit Glühwein aufwärmen. Es gab Waffeln, Crêpes und Deftiges und die Kinder hatten ihren Spaß mit Karussell, Riesenrutsche, Bungee-Jumping und Ständen mit Süßigkeiten.
Eine besondere Attraktion war das „Bull Riding“ – hier konnten sowohl Kinder als auch Erwachsene herausfinden, wie sattelfest sie sind. 
Bauern wurden auf dem Bauernmarkt zwar nicht gesichtet, aber dafür wurde ihr typisches Schuhwerk besonders gewürdigt: Vor ihren Läden oder im Schaufenster hatten einige Ladenbesitzer und die Seniorenresidenz St. Franziskus kreativ gestaltete Gummistiefel ausgestellt.

Weiter lesen

Gemeinsam – stark – für Schwarzenbek

Verkehrszeichen-Collage_kl

Mitglieder der der WVS, des Bürgervereins, der Schwarzenbeker Parteien und interessierte Bürger waren am 22. September 2015 in Schröder’s Hotel zusammengekommen, um Vorstellungen, Ideen und Forderungen zusammenzutragen, die Schwarzenbek attraktiver machen sollen – für Familien, für Unternehmen, für Besucher.
Bekannte Themen kamen auf den Tisch, wie z. B. die Verlegung des Wochenmarktes auf den Alten Marktplatz (die nach momentaner Lage wohl abgeblasen ist) und die Umleitung des Schwerlastverkehrs von der Lauenburger Straße über die Kerntangente (der die SPD erst zustimmen will, wenn gesichert ist, dass dadurch die Ortsumgehung nicht gefährdet wird).
Widersprüchliche Ansichten traten zutage bei der Idee, den Alten Marktplatz zum Parken freizugeben wenn keine Veranstaltungen stattfinden, was offenbar vielen nicht zusagte, und auch bei der Forderung, Parkbuchten auf der Lauenburger Straße einzurichten, gab es vereinzelte Gegenstimmen, die darauf hinwiesen, dass man lieber die Fahrradfahrer und Zufußgeher unterstützen solle und dass es für die Feuerwehr problematisch werden könne, wenn sie um parkende Fahrzeuge herumfahren müsse.
Auch die unerwünschten Poller, so ein Einwand gegen die Forderung, sie abzusägen, hätten ihre Berechtigung, da sie ursprünglich angeschafft wurden, um vor Wildparkerei und Beschädigung der Kantsteine zu schützen.
Einig waren sich offensichtlich alle Versammelten, dass die Belebung der Innenstadt wichtig sei, dass das Bummeln und Einkaufen in Schwarzenbeks Mitte attraktiver werden solle – ob durch zusätzliche Parkplätze (für Autos und/oder Fahrräder), Flyer oder Parkplatzschilder, die auf bestehende Parkplätze hinweisen, bessere Pflege der Grünanlagen, Verkleidung der Poller, mehr Außengastronomie oder stimmungsvollere Dekorationen der Einzelhändler.
Über einige der genannten Forderungen konnten die anwesenden Politiker gleich Auskunft geben: So wurden z. B. von der CDU bereits 100 weitere sandgebunden Parkplätze gegenüber dem Bahnhof beantragt, um die Parksituation zu entlasten. Wie berichtet wurde, nutzen viele Bahnfahrer widerrechtlich die Parkplätze an der Buschkoppel und die Sportler haben dann das Nachsehen.
Den Wunsch, mehr Ärzte nach Schwarzenbek zu holen, stand auch bei den SPD-Stadtverordneten schon auf der Tagesordnung, doch dies scheitert offenbar an der kassenärztlichen Vereinigung, die in Schwarzenbek keinen weiteren Bedarf sieht.
Doch nicht nur die Innenstadt war Thema der Diskussion. Auch bei den Naherholungsgebieten in Schwarzenbek herrscht Handlungsbedarf: Der Stadtpark wird nicht mehr gepflegt und im Rülauer Forst fehlt die Beschilderung der Wanderwege und Radwege.
Weitere Punkte, die angesprochen wurden, waren die Nutzung des Stadtwappens für kreativ gestaltete T-Shirts, etc., eine Kontaktaufnahme mit dem neuen Besitzer des Bahnhofgebäudes, das sehr abschreckend für Besucher ist und der einheitliche Ruhetag der Gastronomie, der Geschäftsessen an diesem Tag schwierig macht.
Nur als Ideensammlung geplant, konnte die Versammlung schließlich einen sofortigen Erfolg verbuchen: Immer wieder taucht bei Veranstaltungen auf dem Alten Marktplatz das Problem der fehlenden öffentlichen Toiletten auf. Die Vertreter einiger anwesenden Handwerksbetriebe erklärten sich bereit, einen Bauwagen so auszubauen, dass er als Toilettenwagen genutzt werden kann. Die Anschaffung des zukünftig von WVS und Bürgerverein gemeinsam genutzten Wagens soll durch Spenden der Mitglieder beider Vereine getragen werden.

Weiter lesen

Drei tolle Tage: Stadtvergnügen, Verbrüderung und VOS!

kettenkarussell Dieses Jahr bot das Stadtvergnügen seinen Besuchern ein besonders reichhaltiges Angebot an Attraktionen. Das Fest lockte vom 28. bis 30. August mit vielen Liveacts, Vorführungen, Ständen und kulinarischen Genüssen.
dracheAuf zwei Bühnen präsentierten sich örtliche Vereine, Tanzacts, Animateure und Musikgruppen der unterschiedlichsten Stilrichtungen, darunter das Gitarrenduo Jessen & Melzer und auch überregional bekannte Acts, wie z. B. Ohrenfeindt, Van Wolfen oder Sixtyfive Cadillac.
Für Kinder wurde auf der „KSK-Kindermeile“ mehr als das übliche Kinderschminken und die Hüpfburg geboten: Riesenrutschen, Wassergleitbecken, Kettenflieger und wasserspielebegleitetes Spielen an Geräten des Kreisjugendringes.
Zudem gab es sportliche Angebote des TSV Schwarzenbek, einen Bungee- Springturm, Fahrten mit einem Aussichtskran und eine Fahrzeugausstellung der Feuerwehr.
Die Geschäfte hatten am verkaufsoffenen Sonntag (VOS) von 13 bis 18 Uhr geöffnet und lockten mit vielen Angeboten und besonderen Aktionen. jessen-melzerEbenfalls am Sonntag fand auch der Umzug mit geschmückten Festwagen von örtlichen Vereinen, Gewerbetreibenden und Privatpersonen statt. Der Festakt „60 Jahre Verbrüderung“ wurde am Samstag von 10 bis 11 Uhr auf der Bühne auf dem Alten Markt begangen, wo man auch auf dem „Europäischen Markt“ Spezialitäten aus den Verbrüderungsstädten kosten konnte.

Weiter lesen

Modehaus Schumacher & Ankes Trachtengalerie – neu in der WVS

modehaus-schumacherDas Familienunternehmen besteht seit über 55 Jahren und kann nicht nur mit einer Riesenauswahl an Braut- und Abendkleidern aufwarten, wie sie in Norddeutschland unter einem Dach einmalig ist, sondern auch mit Tagesmode für Damen und Herren sowie Trachten und Landhausmode namhafter Hersteller.

Abgerundet wird das umfangreiche Sortiment noch mit erlesenen Dessousmoden.
In gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee oder Tee kann man sich von freundlichen Fachverkäuferinnen und -verkäufern beraten lassen. Evtl. anfallende Änderungen an den gekauften Kleidungsstücken können direkt in der hauseigenen Änderungsschneiderei gemacht werden.
Nina Stäcker, support@ankes-trachtengalerie.de, www.modehaus-schumacher.de

Weiter lesen

Keine Verzögerungen bei Markt 6/8

 

markt-6-und-8

Am 06.07.2015 trafen sich die WVS – vertreten durch Uwe Krützmann, Steffen Möller und Maren Brinkmeier – und der Bürgerverein Schwarzenbek – vertreten durch Ute Stimper und Doris Lehmann – mit dem Vorstand der Raiffeisenbank in Lauenburg und sprachen über die Situation und den Stand von Markt 6 + 8.
Es war ein sehr offenes und konstruktives Gespräch für alle Beteiligten und wir konnten deutlich machen, dass diese beiden großen Vereine in Schwarzenbek ein hohes Interesse an diesem besonderen Standort haben.
Und im Gegensatz zu anders lautenden Berichten in der Presse im Frühjahr diesen Jahres wurde in diesem Gespräch deutlich, dass es derzeit KEINE Verzögerungen zum geplanten Abriss und Neubau Markt 6 + 8 gibt. Der uns vorgelegte Ablaufplan zeigt ganz klar, dass alle bisher vorgenommenen Schritte zügig und in Abhängigkeit der jeweiligen Genehmigungsbehörden erfolgt sind. Auch die Planungen für die weiteren Vorgänge sind absolut im Zeitplan und die mit dem Neubau geplanten (Gewerbe-) Flächen zur Vermietung erfreuen sich reger Nachfrage (bei Interesse bitte an die Raiffeisenbank in Lauenburg wenden).
Uns haben die Ideen und Pläne der Raiffeisenbank für den Standort und die daraus resultierende Belebung der Innenstadt jedenfalls sehr gut gefallen. Wir bleiben im Gespräch!
Doris Lehmann

Weiter lesen

Neu in der WVS: Sascha Becker Dienstleistungsservice

Der Experte für Haus, Garten, Transport und Technik, ist als Dienstleistungs­unternehmen für seine Kunden flexibel im Einsatz und hat ein offenes Ohr für Wünsche. Zu seinen Leistungen zählen alle Angebote rund um die Pflege von Immobilien und Grünflächen, die Wartung von Gebäudetechnik und Transporte. 
Sascha Becker, sascha@becker-dienstleistungen.net, www.becker-dienstleistungen.net

Weiter lesen

„Silberne Hochzeit“ beim Weinfest auf dem Marktplatz

Das Weinfest konnte dieses Jahr wieder auf seinem traditionellen Platz neben der Sankt-Franziskus-Kirche stattfinden, da der Abriss der Gebäude Markt 6 und 8 noch weiter auf sich warten lässt.

weinfest_IMG_4368

Und es feierte Jubiläum – denn es war das 25. Weinfest der WVS. Mit zur „Silbernen Hochzeit“ vom 12. bis 14. Juni gehörte das Weingut Porscha aus dem Rheinhessischen, das von Anfang an dabei gewesen war. Ebenfalls Rheinhessen-Wein bot, wie schon in den vergangenen Jahren, Wolfgang Rückrich an und Stefan Goerke vom Schwarzenbeker Weincarrée ergänzte das Angebot mit edlen Tropfen aus Italien und Frankreich.

Eröffnet wurde das gut besuchte Fest am Freitag vom von Uwe Krützmann und Karina Geideck (Vorsitzender und Schriftführerin der WVS), die die Ehrengäste begrüßten und daran erinnerten, wie es vor 25 Jahren gewesen war.
Zur Live-Musik von „Zaabaadak“ wurde an diesem geradezu sommerlichen Abend bis spät in die Nacht hinein getanzt.

Nach einem nachmittäglichen kräftigen Regenguss wurde es auch am Samstag noch schön, so dass sich der Platz zur Musik der Gruppe „Olli & Friends“ wieder füllte.
Der Sonntag war zum „Winzertag“ erkoren worden und bot somit die Gelegenheit, in aller Ruhe Wein zu probieren und ggfs. auch zu kaufen.

Weiter lesen

Mitgliederver­sammlung vs. Fussball

FußballLeider nahm die Bundesliga keine Rücksicht auf unsere außerordentliche Mitgliederversammlung, die am 28. Juni 2015 um 19 Uhr in Schröder‘s Hotel stattfand, und hatte das erste Relegationsspiel des HSV gegen den Karlsruher SC auf genau diesen Abend gelegt. So war die Beteiligung gering – die gewünschte Abstimmung jedoch erfolgreich.
Es wurde beschlossen, die Mitgliedsbeiträge um 20 Euro pro Halbjahr zu erhöhen so dass halbjährlich 100 Euro abgebucht, bzw. in Rechnung gestellt werden (= Jahresbeitrag 200 Euro).
Mit dem zusätzlichen Geld sollen die Aktionen zur Innenstadtbelebung der Gruppe „Aktiv für Schwarzenbek“ stärker unterstützt werden.
(Durch die zügige Besprechung mit Abstimmung konnten die anwesenden Mitglieder übrigens alle rechtzeitig nach Hause kommen, um noch das Relegationsspiel zu sehen).

Weiter lesen

Schiesswütige WVS-Damen gewannen Pokal

schiessen_4305_277Wieder einmal hatte die kleine Gruppe von WVS-Schützen, die sich einmal im Monat zum Schießtraining trifft, Erfolg. Diesmal waren es die Damen-Mannschaft, bestehend aus Karina Geideck, Bärbel Raithel, Andrea Reinhold und Sylvia Dieckhoff (nicht im Bild), die doch tatsächlich im Kleinkaliber-Mannschaftsschießen am 11.Mai einen Pokal gewann. Und dabei hatte es zuvor nur zweimal ein Sondertraining gegeben – denn normalerweise schießt die Gruppe nur mit dem Luftgewehr.
Wer nun einmal ausprobieren möchte, ob er vielleicht in der Lage ist, die Herren zu unterstützen, darf gerne zum nächsten Training kommen. Damen natürlich auch. ;-)
Jeden zweiten Donnerstag im Monat, 18:30 Uhr, Schützenallee 14, Schwarzenbek

Weiter lesen

Neu in der WVS: die WFL

Die Wirtschaftsförderungs­gesellschaft im Kreis Herzogtum Lauenburg mit Sitz in Ratzeburg bietet an verschiedenen Wirtschaftsstandorten interessante Gewerbegebiete und sucht auch für Betriebe, die ein Industriegebiet oder -grundstück benötigen, den geeigneten Standort.
Darüber hinaus bietet Sie Beratung zu Themen der Förderung bzw. zu Fördermöglichkeiten und vermittelt den Kontakt zu kompetenten Institutionen zur Existenzgründung.
Geschäftsführer: Ulf Hahn, kontakt@wfl.de, www.wfl.de

Weiter lesen

Familientag in Schwarzenbek

familientagDer Himmel meinte es nicht gut mit den Organisatoren des Familientages mit verkaufsoffenem Sonntag am 26. April 2015. Doch trotz Regenschauer hatten die Besucher ihren Spaß. 

Die „WVS-Aktiven“ hatten sich,  in Kooperation mit dem „Bündnis für Familie“, einiges einfallen lassen um Groß und Klein ein buntes Programm bieten zu können: Glücksrad, Luftballonwettbewerb, Spritzwand, Malaktion, Kinderkarussell, Bungee-Jumping,  und vieles mehr. Neben Spiel und Spaß kam auch das Kulinarische nicht zu kurz. Von Deftigem bis zu Süßem wurde eine große Bandbreite geboten und wer davon Durst bekam wurde auch zufriedengestellt – ob mit oder ohne Alkohol.

Als dann die „Rhythmus- und Showband 2000 Barsbüttel“ durch die Straßen zog, hatte auch der Himmel ein Einsehen und und  ließ eine ganz Weile lang die Sonne durch die Wolken brechen.

Weiter lesen

Ergebnisse der Mitglieder-Versammlung

WVS MitgliederversammlungZuerst gab es leckeren Grünkohl mit Kassler, Wurst und Bauchfleisch – in der diesjährigen Mitgliederver­sammlung am 29. Januar in der Alten Meierei.
Der Vorstand wurde von den WVS-Mitgliedern entlastet und anschließend folgten die turnusmäßigen Newahlen.
Der 1. Vorsitzende Uwe Krützmann, Kassenwart Olaf Eckert und Beisitzer Steffen Möller wurden wiedergewählt und Maren Brinkmeier (von Brinkmeier & Liebelt Immobilien) löst nun Frank Günther als Beisitzer ab.

Anja Klein (Raiba-Filiale Schwarzenbek) und Jerg Uffmann (11punkt1 LICHT WERBUNG) fungieren als neue Kassenprüfer.
Zwei vorgeschlagene Satzungsänderungen wurden genehmigt und anschließend gab es noch eine lebhafte Diskussion darüber, wie die WVS die Gruppe „WVS Aktiv für Schwarzenbek“ (die die Aktionen zu verkaufsoffenen Sonntagen und mehr organisiert), stärker unterstützen kann.
Foto: Jörg Scheele

Weiter lesen

Erfolg der WVS-Gruppe beim Neujahrs­schiessen

WVS-Schuetzen_2015Beim traditionellen Neujahrsschießen der Schwarzenbeker Schützengilde am 9. Januar erzielte die WVS-Gruppe – im nagelneuen Teamdress angetreten – den 3. Platz und feierte ihn wie einen Sieg.
Jeden zweiten Donnerstag im Monat treffen sich WVS-Mitglieder, um sich im Schießen zu üben.
Neulinge sind willkommen: Jeweils 18:30 Uhr, To‘n Schüttenkroog, Schützenallee 14

Weiter lesen

Neu in der WVS: Dirk Schöttler Veranstaltungs- und Catering­Service

riesenrutscheZwar befindet sich der Unternehmenssitz von Dirk Schöttler (Haftkrug/Scharbeutz) nicht gerade in der näheren Umgebung von Schwarzenbek, doch seine Attraktionen sind fast immer bei den Innstadt-Events und bei der WVS-Messe anzutreffen.
Sie lassen vor allem Kinderherzen höher schlagen: 
Bungee-Trampolin, Kinderkarussel, Riesenrutsche, Hot-Dog-Stand und mehr.
Dirk Schöttler, info-ds-event@gmx.de

Weiter lesen